background image

WTMO Deutschland GmbH 
Datenschutzerklärung gemäß EU-DSGVO 

 

Wir freuen uns, dass Sie unseren Web-Auftritt (Webseite) besuchen und bedanken uns für Ihr 
Interesse an unserem Unternehmen.  
Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst.  

Im Folgenden informieren wir Sie über den Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten bei Nutzung 
unserer Website. Personenbezogene Daten sind hierbei alle Daten mit denen Sie persönlich 
identifiziert werden können. Dazu gehören beispielsweise Name, Adresse, Telefon-Nr., E-Mail-
Adresse und Ihre IP-Adresse. 

Informationen über den Verantwortlichen 

Verantwortlich für die Datenverarbeitung im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) ist 
WTMO DEUTSCHLAND GmbH, Stätzlinger Straße 70, 86165 Augsburg 
Tel.: 0821/455463-0, Fax: 0821/455463-25, E-Mail: wtmo@wtmo.com.  

Der für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten Verantwortliche ist diejenige natürliche oder 
juristische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der 
Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet. 
 

Zwecke der Datenverarbeitung 

Im Rahmen der Kontaktaufnahme mit uns werden personenbezogene Daten erhoben. 
Diese Daten werden ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die 
Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet.  

Welche Daten wir verarbeiten, bestimmt der jeweilige Kontext: Dies hängt davon ab, ob Sie z.B. online 
eine  Bestellung  abgeben  oder  eine  Anfrage  in  unser  Kontaktformular  eingeben  und  ob  Sie  uns  eine 
Bewerbung zukommen lassen oder eine Reklamation einreichen. 

Bei Online-Bewerbungen erheben und verarbeiten wir folgende Daten: 
Stammdaten (z.B. Name, Geburtsdatum,), 
Kontaktdaten (Anschrift, Telefon-Nr., E-Mail-Adresse), 
Qualifikations- und Ausbildungsdaten (z.B. Zeugnisse, Lebenslauf), 
Je nach Stellenausschreibung evtl. auch Angaben zu  IT-Kenntnissen, 
Zusätzlich verarbeiten wir weitere (freiwillige) Angaben wie z.B. frühestes Eintrittsdatum 

 
Rechtsgrundlage der Verarbeitung 

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung 
Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f EU DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss 
eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b 
DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht, dies ist der Fall, 
wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend 
geklärt ist, sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. 

 

Dauer der Speicherung personenbezogener Daten 

Die Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten bemisst sich anhand der jeweiligen 
gesetzlichen Aufbewahrungsfrist (z.B. handels- und steuerrechtliche Aufbewahrungsfristen). Nach 
Ablauf der Frist werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr zur 
Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung erforderlich sind und/oder unsererseits kein berechtigtes 
Interesse an der Weiterspeicherung fortbesteht. Wir speichern Ihre Daten im Bewerbungsverfahren im 
Einklang mit geltendem Recht und löschen diese nach spätestens sechs Monaten, darüber hinaus 
erfolgt eine Aufbewahrung der Daten nur in Fällen, zu denen wir verpflichtet oder berechtigt sind. 

 
 

Datenschutz
background image

 
Rechte des Betroffenen 

 
Das geltende Datenschutzrecht gewährt Ihnen gegenüber dem Verantwortlichen hinsichtlich der 
Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten umfassende Betroffenenrechte (Auskunfts- und 
Interventionsrechte), über die wir Sie nachstehend informieren: 

 

- Auskunftsrecht gemäß Art. 15 (EU-DSGVO); 

- Recht auf Berichtigung gemäß Art. 16 (EU-DSGVO); 

- Recht auf Löschung 

(„Recht auf Vergessen werden“) gemäß Art. 17 (EU-DSGVO); 

- Recht auf Einschränkung der Verarbeitung gemäß Art. 18 (EU-DSGVO); 

- Recht auf Unterrichtung gemäß Art. 19 (EU-DSGVO); 

- Recht auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 (EU-DSGVO); 

- Recht auf Widerruf erteilter Einwilligungen gemäß Art. 7 Abs. 3 (EU-DSGVO); 

- Widerspruchsrecht 

– Artikel 21 EU Datenschutz Grundverordnung (EU DSGVO) 

- Recht auf Beschwerde gemäß Art. 77 (EU-DSGVO). 

 

WIDERSPRUCHSRECHT 

WENN WIR IM RAHMEN EINER INTERESSENABWÄGUNG IHRE PERSONENBEZOGENEN 
DATEN AUFGRUND UNSERES ÜBERWIEGENDEN BERECHTIGTEN INTERESSES 
VERARBEITEN, HABEN SIE DAS JEDERZEITIGE RECHT, AUS GRÜNDEN, DIE SICH AUS IHRER 
BESONDEREN SITUATION ERGEBEN, GEGEN DIESE VERARBEITUNG WIDERSPRUCH MIT 
WIRKUNG FÜR DIE ZUKUNFT EINZULEGEN. 

MACHEN SIE VON IHREM WIDERSPRUCHSRECHT GEBRAUCH, BEENDEN WIR DIE 
VERARBEITUNG DER BETROFFENEN DATEN. EINE WEITERVERARBEITUNG BLEIBT ABER 
VORBEHALTEN, WENN WIR ZWINGENDE SCHUTZWÜRDIGE GRÜNDE FÜR DIE 
VERARBEITUNG NACHWEISEN KÖNNEN, DIE IHRE INTERESSEN, GRUNDRECHTE UND 
GRUNDFREIHEITEN ÜBERWIEGEN, ODER WENN DIE VERARBEITUNG DER 
GELTENDMACHUNG, AUSÜBUNG ODER VERTEIDIGUNG VON RECHTSANSPRÜCHEN DIENT. 

WERDEN IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN VON UNS VERARBEITET, UM 
DIREKTWERBUNG ZU BETREIBEN, HABEN SIE DAS RECHT, JEDERZEIT WIDERSPRUCH 
GEGEN DIE VERARBEITUNG SIE BETREFFENDER PERSONENBEZOGENER DATEN ZUM 
ZWECKE DERARTIGER WERBUNG EINZULEGEN. SIE KÖNNEN DEN WIDERSPRUCH WIE 
OBEN BESCHRIEBEN AUSÜBEN. 

MACHEN SIE VON IHREM WIDERSPRUCHSRECHT GEBRAUCH, BEENDEN WIR DIE 
VERARBEITUNG DER BETROFFENEN DATEN ZU DIREKTWERBEZWECKEN. 

 
 

 

Datenschutz
background image

Beschwerderecht

 

Gemäß Artikel 77 (EU-DSGVO)haben Sie das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde. 
Neben verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfen haben Sie das Recht auf 
Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde. Jedes Bundesland hat eine eigene Aufsichtsbehörde. 

Bayern: Bayrisches Landesamt für Datenschutzaufsicht (Webseite) 
https://www.lda.bayern.de/de/index.html 

 

Übermittlung ins Nicht-EU-Ausland (sog. Drittland) 

Wir werden Ihre Daten nur im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen oder bei entsprechender 
Einwilligung an Dritte weitergeben. Ansonsten erfolgt eine Weitergabe an Dritte nicht, es sei denn wir 
sind hierzu aufgrund zwingender Rechtsvorschriften dazu verpflichtet. 

Eine Datenübermittlung in Drittstaaten (Länder außerhalb der Europäischen Union bzw. des 
Europäischen Wirtschaftsraums) findet nicht statt 

 

Newsletter 

Wir versenden keinen Newsletter aufgrund des Verkaufs von Waren oder Dienstleistungen 

 
Cookies

 

Die Internetseiten der WTMO DEUTSCHLAND GmbH verwenden Cookies. Cookies sind Textdateien, 
die über einen Internetbrowser auf einem Computersystem abgelegt und gespeichert werden. 

Mittels eines Cookies können die Informationen und Angebote auf unserer Internetseite im Sinne des 
Benutzers optimiert werden. Cookies ermöglichen uns, die Benutzer unserer Internetseite 
wiederzuerkennen. Zweck dieser Wiedererkennung ist es, den Nutzern die Verwendung unserer 
Internetseite zu erleichtern.  

Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite jederzeit mittels einer 
entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von 
Cookies dauerhaft widersprechen. Ferner können bereits gesetzte Cookies jederzeit über einen 
Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden. Dies ist in allen gängigen 
Internetbrowsern möglich.  

 
Statistik-Tools 
 
Die WTMO DEUTSCHLAND GmbH hat auf den Einsatz von Statistik-Tools verzichtet.